Einladung

2. Österreichische Online Inter- und Transdisziplinäre Dis/Ability-Forschungswerkstatt

Wann: Freitag, 5. Mai 2023, 10:00 bis ca. 15:00 Uhr

Ort: Online (Link wird noch bekannt gegeben)

Zum zweiten Mal möchten wir Studierenden und Wissenschaftler-innen, die im Sinne der Disability Studies forschen, die Möglichkeit geben, sich über kritische und emanzipatorische Forschung und Lehre zu Behinderung(en) auszutauschen und zu vernetzen. Wir von Disability Studies Austria (DiStA) haben dazu ein Positionspapier auf der DiStA-Internetseite veröffentlicht.

Heuer steht die Online Forschungswerkstatt im Zeichen des 15-jährigen Jubiläums des Inkrafttretens des UN-Übereinkommens über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK). Dies geschah am 03. Mai 2008 nachdem, wie in der Konvention festgelegt, diese von 20 Staaten ratifiziert worden war. Eingereichte Beiträge sollen menschenrechtliche Bezüge aufweisen und/oder sich dem breiten Thema der Barrierefreiheit gemäß der UN-BRK widmen. Möglich sind dabei u.a. Fragen sozialer, institutioneller, finanzieller oder kommunikativer Barrierefreiheit.

Ziel ist es, das breite Forschungsspektrum und vielfältigen Fragestellungen, Methoden und Perspektiven zu Disability Studies, Behindertenpolitik, Dis/Ableismus, Anti/Diskriminierung, Barrierefreiheit, Intersektionalität und Diversität in Österreich weiter sichtbar zu machen.

Wir bieten dazu eine niederschwellige Veranstaltung mit Workshop-Charakter an: in 10-minütigen Slots werden laufende Forschungs- oder Kunstprojekte, Anliegen aus der Lehre oder ein Diskussionsthema vorgestellt und diskutiert.

Link zur Online-Anmeldung kommt in Kürze

Bitte melden Sie sich über das Online-Formular bis spätestens Freitag, den 17. März 2023 an, und geben Sie bekannt, ob Sie

  1. aktiv mit einem eigenen Beitrag teilnehmen wollen. Senden Sie uns dazu Ihren Titelvorschlag und eine halbe Seite Beschreibung Ihres Beitrages. Der Beitrag soll einen klaren Bezug zum DiStA-Positionspapier sowie zur UN-BRK und/oder zum Thema der Barrierefreiheit aufweisen. Eine Rückmeldung an aktiv gemeldeten Teilnehmer-innen erfolgt Anfang April 2023.
  2. ohne eigenen Beitrag als Zuhörer-in teilnehmen wollen.
  3. Bedarfe bzgl. der Barrierefreiheit der Veranstaltung (z.B. ÖGS-Dolmetsch) haben.

Das finale Programm wird Mitte April 2023 via veröffentlicht.

Die 2. inter- und transdisziplinäre Dis/Ability-Forschungswerkstatt wird von Disability Studies Austria (DiStA) in Kooperation mit uniability und den Universitäten Linz und Klagenfurt organisiert. Fragen? Bitte an: Matthias Forstner (DiStA und Johannes Kepler Universität Linz), email: matthias.forstner@jku.at oder Andreas Jeitler (DiStA, Verein uniability und Universität Klagenfurt), email: andreas.jeitler@aau.at.

Das Organisationsteam Matthias Forstner, Andreas Jeitler, Rahel More und Angela Wegscheider

PDF Version

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.