Ulm, Heidi: INNklusion-Entwicklung von Assistenzlösungen für Menschen mit Behinderungen in interdisziplinären Teams

Menschen mit Behinderungen sind häufig Diskriminierungen und mangelndem Zugang in allen Bereichen der Gesellschaft ausgesetzt. Die interdisziplinäre Lehrveranstaltung INNklusion (https://www.uibk.ac.at/de/projects/innklusion/) versucht diese Herausforderungen anzugehen, indem es Menschen mit Behinderungen, Student*innen, Expert*innen und Organisationen zusammenbringt. Genauer gesagt entwickeln Studierende verschiedener Fachrichtungen gemeinsam mit Betroffenen bedürfnisorientierte Assistenztechnologien und werden von Expert*innen unterstützt. Dazu gehört beispielsweise ein spezielles Haargummi für Menschen mit einen Arm und eine Fotohilfe für Menschen mit Mobilitätseinschränkung.
Unsere Initiative zeichnet eine gelebte und echte Inklusion aus, der Mensch mit Behinderung steht als Ideengeber*in für sein Hilfsmittel und Experte seiner Bedürfnisse bei uns im Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses. Dies stellt sicher, dass die Assistenztechnologien nicht nur theoretisch inklusiv sind, sondern praktisch und alltagstauglich – echte Lösungen für echte Herausforderungen.