IFO-Tagung in Wien/25.-28.2.2020

Die 34. Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen (IFO) findet von 25. bis 28.2.2020 statt; sie wird von der Universität Wien, der Pädagogischen Hochschule Wien und der Bildungsdirektion für Wien gestaltet. Sie trägt den Titel „Grenzen.Gänge.Zwischen.Welten“: Grenzen, die innerhalb und außerhalb der Integrations- und Inklusionsforschung gezogen werden; Welten, die dadurch entstehen, geschaffen oder verunmöglicht werden und Gänge, die zur Überbrückung oder Überwindung von Grenzen oder zum Ausweg aus abgeschotteten Welten beschritten werden (sollen). Vieles bleibt aber auch in einem Dazwischen – und soll dementsprechend ebenso Raum in unseren Diskussionen finden können. Details zum Call for Papers können dem beigefügten pdf entnommen, aber auch auf unserer Website aufgerufen werden. Diese findet sich hier: https://ifo2020.ssr-wien.at

Die Anmeldung zur Tagung ist ab sofort und bis einschließlich 10.2.2020 auf der Tagungs-Website möglich. Wir behalten uns vor, die Anmeldung vorzeitig zu schließen, sofern die zur Verfügung stehende maximale Teilnehmer*innen-Anzahl erreicht wurde.Die Einreichung von Abstracts ist ab sofort und bis einschließlich 14.10.2019 über die Tagungs-Website möglich.Die Slots für die angenommenen Beiträge sind mit 60 Minuten (maximal 30 Minuten Vortrag und mindestens 30 Minuten Diskussion) veranschlagt, um Austausch zu ermöglichen und in Diskussion treten zu können. Damit dies verwirklicht werden kann, kommt ein Peer-Review-Verfahren (double blind) zum Einsatz. Die eingereichten Abstracts sollten unbedingt folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Bezugnahme zum Tagungsthema
  • Welche inhaltlichen oder strukturellen Spannungsfelder, Herausforderungen und/oder Dilemmata
  • kommen in dem eingereichten Paper zum Tragen?
  • Zu welchen offenen Fragen oder diskussionswürdigen Aspekten möchten Sie sich mit dem Publikum in
  • ihrer Session austauschen?
  • Um welche Art von Beitrag handelt es sich? (empirischer Beitrag, nicht-empirischer Beitrag, sonstiger
  • Beitrag – z.B. Projekt, Konzept, andere Überlegung)
  • Wie ist der Stand der Arbeit in Ihrem Beitrag? (z.B. Projektvorhaben, konzeptionelle Überlegungen, noch
  • laufendes Projekt, Diskussion von Endergebnissen)
  • Fügen Sie den Abstracts Literaturangaben bei.
  • Die Tagungsbeiträge selbst können gerne unkonventionell und kreativ gestaltet werden.
  • Neben dem klassischen Vortragsformat können auch Poster und Symposien eingereicht werden.
  • Wir möchten bereits im Vorfeld darauf hinweisen, dass für Beiträge, die angenommen wurden, gebeten wird, die dazu
  • notwendigen Präsentationen bis zum 17.2.2020 zu übermitteln, damit diese an Gebärdensprach-Dolmetscher*innen zur
  • Vorbereitung weitergeleitet werden können.

Für Rückfragen sind wir unter support@ifo2020.at erreichbar.
Wir freuen uns auf Sie/Euch und Ihre/Eure Beiträge!
Die Veranstalter*innen

Uni Wien: Michelle Proyer, Gertraud Kremsner und Florentine Paudel

PH Wien: Bernhard Schimek und Rainer Grubich

Bildungsdirektion Wien: Regina Grubich-Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.